zum Inhalt




Inhalt

Vorträge zum Thema Barrierefreies Webdesign

Symposium Barrierefreies Internet

Erfahren Sie aus erster Hand, worauf man bei barrierefreiem Webdesign achten muss, welche Entwicklungen zu erwarten sind und wie man eine Website auf Barrierefreiheit testen kann. Führende Experten führen Sie umfassend, verständlich und praxisnah in die verschiedenen Themengebiete des barrierefreien Webdesigns ein.

Programm am 05.10.2007
Zeit Thema
09.00 - 09.30
Begrüßung und Grußworte

Guido Karl, ehemaliger Projektleiter "Polizei-Online", BIENE-Preisträger

09.35 - 10.20
Barrierefreies Webdesign: Was ist das?

Das Grundverständnis von Barrierefreiheit und grundlegende Spielregeln barrierefreier Webauftritte sind Ausgangspunkte dieses Vortrags. Unter anderem werden Fragestellungen behandelt, wie beispielsweise für wen Barrierefreiheit ist, wem sie nützt und warum Barrierefreiheit kein Webdesign für Blinde ist.

Rainer Schlegel, Inhaber der agentur 52eins

10.25 - 11.10
Praxistest: Barrieren in Online-Jobbörsen

Durch das praktische Erleben wird der Zuhörer in diesem Beitrag für die Probleme blinder Internetnutzer zu sensibilisiert. Gleichzeitig werden einzelne Anforderungen der BITV praktisch erlebbar gemacht und gezeigt, dass die Stellensuche für behinderte Menschen durch Barrieren im Internet erheblich erschwert wird.

Anna Courtpozanis und Brigitte Luckhardt
Projektmitarbeiterinnen bei WEB for ALL im VbI e.V., Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik (AbI-Projekt)

11.15 - 12.00
BITV-NRW umsetzen:
Inhaltliche und technische Barrieren überwinden

Mit der Umsetzung der Richtlinien aus Bundes- und Landes-BITV hadern viele Verantwortliche in öffentlichen Einrichtungen. Inhaltliche, technische und organisatorische Barrieren sind dabei wesentliche Faktoren. Der Vortrag zeigt an praktischen Beispielen und Handlungsempfehungen, wie durch Teamwork, Planung und klare Zielvorgaben die gesetzlichen Vorgaben eingehalten und übertroffen werden.

Ansgar Hein, Geschäftsführer von anatom5

12.00 - 13.00
Mittagspause
13.00 - 13.45
Qualitätsmanagement:
Barrierefreiheit als Prozess gestalten

Die Erfüllung der WCAG-Kriterien zum Start eines Webauftritts ist nicht das Problem: Schwieriger wird es, diesen Stand auf Dauer zu erhalten. Planungs- und Produktionsprozesse müssen von Anfang an auf dieses Ziel ausgerichtet werden. Fragen zu Kosten, Produktivitätsverbesserungen und der Neugestaltung von Prozessen im Arbeitsalltag werden in diesem Vortrag nachhaltig beantwortet.

Michael Charlier, Selbständiger Berater bei KommKonzept

13.50 - 14.35
Barrierefreie PDFs

Neben der Vermittlung von kompaktem Praxiswissen und konkreten Vorschlägen für die eigene Umsetzung geht es in diesem Vortrag um Notwendigkeit, Vorteile und Probleme von barrierefreien PDF-Dokumenten. Es werden typische Barrieren bei PDF-Dateien und Merkmale barrierefreier PDFs gezeigt und Empfehlungen für einen sinnvollen Einsatz ausgesprochen.

Markus Erle, Inhaber von Wertewerk

14.40 - 15.25
Flash, AJAX und Barrierefreiheit

Barrierefreiheit und moderne Techniken - zwei Themen, die für Irritationen und Missverständnisse sorgen können. In diesem Vortrag werden Möglichkeiten gezeigt, moderne Multimedia-Techniken barrierefrei einzusetzen. Für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen ist Web 2.0 schon heute ein wichtiges Thema - umso wichtiger ist es, Problemfelder und Möglichkeiten für Barrierefreiheit aufzuzeigen.

Tomas Caspers, Selbständiger Berater

15.25 - 16.00
Kaffee-Pause
16.00 - 16.45
Tipps und Tricks der BIENE-Gewinner

In diesem Vortrag werden anhand einiger BIENE-Preisträger der letzten Jahre Ausgangspunkte und Erfolgsfaktoren aufgezeigt, die über die Einhaltung technischer Standards weit hinausgehen und zum Erfolg geführt haben.

Jan Eric Hellbusch, Selbständiger Berater bei 2bweb.de

16.50 - 17.35
Geburtswehen: www.moers.de wird barrierefrei

Ein Einblick in den praktischen Alltag bei der Umstellung einer komplexen Website auf eine barrierefreie Version - darum geht es in diesem Vortrag. Das Zusammenspiel zwischen Stadt, Anbieter des Redaktionssystems und Internet-Agentur sowie häufig auftretende Problemfelder sind die Eckpunkte des Praxisberichts. Ein Vortrag im Spannungsfeld zwischen technisch Machbarem, wirtschaftlich Vertretbarem und inhaltlich Wünschenswertem.

Claus Arndt, Abteilungsleiter Zentrale Dienste / Internet bei der Stadt Moers

17.40 - 18.30
Barrierefreiheit testen:
Vom Selbsttest zum Zertifikat

Vorgestellt wird das Testverfahren von BIK, das die Zuhörer in groben Zügen kennen lernen. Unter anderem gibt es Informationen zur Aussagekraft und Zuverlässigkeit des Tests sowie zu Grenzen des Testverfahrens. Man erfährt, wann welche Form des BITV-Tests die richtige ist und wie der Test optimal zur Sicherung der Zugänglichkeit eingesetzt werden kann.

Tiffany Wyatt, geschäftsführende Gesellschafterin von feld.wald.wiese

17.40 - 18.30
Podiumsdiskussion

Leider musste Tiffany Wyatt ihren Vortrag kurzfristig absagen. Anstelle des Vortrags wurde eine Podiumsdiskussion zu spannenden und aktuellen Themen der Barrierefreiheit in das Programm aufgenommen, wie beispielsweise Testverfahren, Zertifizierung und Trends.

Mikroformate

Diese Seite unterstützt Mikroformate zur Ausgabe der Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format.

zum Seitenanfang